Berufshaftpflichtversicherung
Neugründer Rabatt

Warum sollten sie als Psychologe eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen?

Ein suizidgefährdeter Patient vollzieht während der Therapie den Suizid. Dies ist wohl der klassischte aller Versicherungsfälle für einen Psychologen. Da sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit ihrem gesamten privaten Vermögen haften ist ein Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung bei einem starken und kompetenten Versicherungsunternehmen nicht nur sinnvoll, sondern sollte auf jeden Fall durchgeführt werden.

Sofern sie eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben werden Versicherungsfälle innerhalb der Deckungssummen für Personen-, Sach- und Vermögenschäden im Einzelfall reguliert. Ungerechfertigte Ansprüche werden abgewehrt.

Wer kann diese Tarife abschliessen?

Jeder der eine Approbation als Psychologe vorweisen und dadurch seine eigene niedergelassene Praxis eröffnen kann. Ein Abschluss an der Universität als Diplom Psychologe oder als Master of Science (Psychologie) ist Grundvoraussetzung, wie auch das "Psychiatrische Jahr" und weitere praktische Tätigkeit in einer Einrichtung der psychosomatischen Versorgung und Praktika.

Eine weitere Voraussetzung für diese Tarife ist, dass keine Medikamente in ihrer Tätigkeit verordnet werden dürfen.